08.09.2012 – 05.10.2012

Daniel Karrer
'Ölteppich'

Finissage 05.10.2012
Künstler machen Musik #1
Martin Chramosta
ab 19 Uhr



www.herrmanngermann.com


In seiner Einzelausstellung in der Schwarzwaldallee präsentiert Daniel Karrer aktuellste Arbeiten, in welchen der Künstler die für seine malerische Arbeit typische Wanderschaft durch natürliche und virtuelle Landschaftsräume fortführt. Bezeichnend für die Ausstellung ist die neue Auseinandersetzung mit dem Motiv und der Bedeutung des Teppichs.
Während der Teppich sich in einigen Arbeiten noch klassisch, als flach auf dem Tisch ausgebreitete, in die imaginäre Tiefe des Bildraums verkürzte Tischdecke präsentiert, wird er in anderen Arbeiten bereits zur Gebirgsformation: Am Computer verschränkt Karrer die auf Horizontalität angelegten Musterungen mit vertikalen Ansichten auf Gebirgszüge. Die so entstehenden mathematisch korrekt verzerrten und in Öl auf die Leinwand übertragenen Strukturen eröffnen den fixierten Blick hinein in eine utopische „Teppichtopographie“.
Der Betrachter schaut durch das geöffnete Fenster des Bildes hindurch, und in die sich im fernen Gegenüber abzeichnende virtuelle Landschaft hinein.

Lorenz Wiederkehr