03.02.2012 – 02.03.2012

'bAsel HimBeerMarmelade8888888888888888888'
boyleANDshaw

Kuratiert von Elea Himmelsbach & Richard Gray
Vernissage Fr 03.02. ab 19 Uhr
Performances:
Orange I 3/2/2012 20h von boyleANDshaw
Orange II 24/2/2012 19h?
Orange III 2/3/2012 19h



www.boyleandshaw.co.uk


Mit bAsel HimBeerMarmelade8888888888888888888 eröffnet der Projektraum Schwarzwaldallee erstmals seit seiner kurzen, intensiven Entstehungsgeschichte eine internationale Ausstellung mit dem Londoner Künstlerduo boyleANDshaw.

Das Duo führt seit 2007 einen eigenwilligen Dialog. Sie sind bekannt geworden durch ihre experimentellen Performances und kollaborative Zusammenarbeit mit Künstlern, Musikern, Denkern und Performern. Ihre Aktivitäten und Performances beschliessen Arbeiten wie: Dynamite Fighter (Artprojx at GSK Contemporary, Royal Academy, 2008), The Funnel of Love (176 Gallery, 2009), Maiastra, Please Sing! (Romanian Cultural Institute, 2009) und The Filthy Songs Of Their Fathers (Guest Projects, 2010), The Scuttler (ICA, 2010), THERE ARE THE LIVING, THE DEAD, AND THOSE WHO GO TO SEA (Calvert 22, 2010) und d0gland (ICA, 2011). Für boyleANDshaw gibt es und kann es kein „ICH“ geben. Sie verstehen sich als Katalysatoren, die daran interessiert sind neue Kraftfelder und Dynamiken freisetzen. Ihre Arbeit baut auf einer Matrix von Bildern, Sätzen und Ideen auf, gefunden oder selbst produziert. Eine Zeile in einem Email, ein Gespräch, ein Bild in einer Zeitung – Fragmente werden multipliziert, erweitert, abstrahiert und fusionieren in neue Geschichten, die doch immer auch die Möglichkeit in sich bergen, auch ein anderes Ende zu nehmen. Im Mittelpunkt stehen Stichflammen; organische Prozesse; Blues. Nicht das festhalten von einem Zustand, einem Objekt oder einem Prozess ist ihnen in ihrer Arbeit wichtig, sondern es geht ihnen darum Möglichkeiten zu entdecken und in Bewegung zu setzen. Kurz in ihren Arbeiten geht es darum Gelegenheiten wahrzunehmen, zu erwecken und eine Fortsetzung zu schaffen.

bAsel HimBeerMarmelade8888888888888888888 Der Titel der Ausstellung evoziert den Grundtenor der aktuellen Ausstellung. Er bezieht sich auf ein Zitat von Felix Guatteri: wenn ich ihm sagte, dass das Zentrum der Erde aus Himbeermarmelade beschaffen sei, war es seine Aufgabe herauszufinden wie diese Idee funktionieren könnte..........Zum ersten Mal beziehen sich boyleANDshaw ausdrücklich auf ihr eigenes wachsendes Archiv und bieten einen umfassenden Einblick in ihre Arbeitswelt, welche sowohl Zeichnungen, Malerei, Videoarbeiten, Text, Gedankenfragmente und Dialoge beinhaltet. Doch auch hier kommt ihre Arbeit nicht zum Stillstand: neue Zusammenhänge entstehen und werden während der Dauer der Ausstellung performative weiter interpretiert und ausgebaut.

Elea Himmelsbach